Drachenboot Club Beider Basel: erfolgreiche World Games und Weltmeisterschaft
Top-Platzierungen mit Hilfe der Frankendrachen.

Zu einem regelrechten «Medaillenregen» wurde die Teilnahme des Drachenboot Club Beider Basel an den World Games in Duisburg und an den Club Crew World Championships in Schwerin. Raymond Kamber fasst für uns zusammen.

Dank Bronze für das Master-Boot des DBC Beider Basel fünfte WM-Medaille für die Schweiz.

Die Masters Truppe des Drachenbootclub Beider Basel

Fünf WM-Medaillen erkämpften die Boote der helvetischen Delegation an den Club Crew Drachenboot-Weltmeisterschaften in Schwerin (GER) auf dem idyllischen Pfaffensee: 1 x Gold (Männer Elite 2'000 m), 1 x Silber (Männer Masters 40+ 2'000 m) sowie 3 x Bronze (Frauen Elite 2'000 m und 250 m sowie Männer Masters 40+ 500 m). Eine absolut stolze Bilanz, darf man wohl sagen, wenngleich am letzten der drei Renntage dieser von tausenden von Zuschauern verfolgten Weltmeisterschaften der Drachenboot-Paddler die Basler teilweise wegen den vorausgegangenen Anstrengungen im harten Kampf gegen die starke deutsche Übermacht etwas eingebrochen sind. Zur erfolgreichen Schlussbilanz haben am Schlusstag die Masters (40+) beigetragen, indem sie sich nach drei Rennen auf Zeit noch auf Platz 3 klassieren konnten.

Dazuzurechnen sind auch noch die beiden Silbermedaillen der Schweizer Drachenbootpaddler an den World Games in Duisburg (GER) eine knappe Woche zuvor (Mixed 200 m und 500 m).

In der Medaillenbilanz der 18 teilnehmenden Clubteams aus acht Nationen reihte sich in Schwerin der Drachenboot Club beider Basel auf Rang 5 ein. Erfreuliche Tatsache für die Zukunft, bei welcher als nächster Grossanlass der Drachenbootpaddler 2006 die 1. ICF Weltmeisterschaften für Nationalteams in Taipeh (Taiwan) stattfinden werden.

Text: Raymond Kamber

© 2003-2006 SSKC Aschaffenburg -Kanuabteilung-